Zuhause

  • Glutenfreies vom Glutenhaltigen unbedingt getrennt aufbewahren.
  • glutenhaltige Mehl- oder Brotrückstände auf Tellern, Messern, Toastern, Backformen meiden.
  • Suppen und Saucen z.B. mit Kartoffelstärke oder Resimehl binden.
  • Nur reine Gewürze verwenden, auf Mischungen verzichten (z.B. Aromat ist glutenhaltig)
  • Fertigprodukte besser meiden und mit frischen Zutaten kochen.
  • Ausländische Rezepte ausprobieren. Die asiatische Küche zum Beispiel verzichtet oft auf glutenhaltige Lebensmitte (Achtung: Sojasauce enthält normalerweise Weizenstärke, glutenfrei ist Tamari von Lima).

In Haushalten, wo auch glutenhaltige Speisen gekocht werden, muss folgendes berücksichtigt werden:

  • Nichts aus Holz verwenden
  • Kochlöffel nicht zwischen glutenhaltigen und glutenfreien Speisen hin und her verwenden
  • Am besten zwei separate Kochnischen mit getrennten Kochutensilien einrichten
  • Glutenhaltige Gerichte müssen in gut verschliessbaren Behältern mit klarer Kennzeichnung aufbewahrt werden.